Seiteninhalt

Hinweise für Unternehmen

Alle Hinweise für Unternehmen

12.08.2020, 00:00 Uhr
Künstler können sich um ein Stipendium bewerben

Landesregierung schreibt 15.000 Stipendien für Künstlerinnen und Künstler aus

Ab sofort können freischaffende Künstlerinnen und Künstler aller Sparten Anträge für Stipendien über jeweils 7.000 € über die Website des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft stellen. Bitte nutzen Sie den nachstehenden Links: Häufig gestellte Fragen zum Online-Antrag   und   Online-Antrag für ein Stipendium

Alle Hinweise für Unternehmen von gestern oder älter

27.07.2020, 00:00 Uhr
Kreis unterstützt Gastronomie am neanderland STEIG

Der Antrag auf Corona-Soforthilfe kann ab sofort gestellt werden.

500.000 Euro Corona-Hilfe für 100 Betriebe

Bis zu 100 gastronomischen Betrieben, die durch ihre Nähe zum neanderland STEIG einen wichtigen Beitrag zur Attraktivität dieses Wanderweges leisten, will der Kreistag jetzt mit einer Förderung von 5.000 Euro je Betrieb zur Abmilderung coronabedingter Einbußen unter die Arme greifen. 500.000 Euro stehen dafür zur Verfügung. Seit der Einweihung des neanderland STEIGs vor sieben Jahren vermarktet der Kreis Mettmann mit seiner touristischen Marke „neanderland“ den Fernwanderweg. In dieser Zeit hat sich der neanderland STEIG zum Premiumprodukt des neanderlands mit einer immer größeren Bekannt- und Beliebtheit entwickelt. Ein wesentlicher Bestandteil für diese positive Entwicklung war die vielfältige und regionaltypische Gastronomie entlang des neanderland STEIGs. Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie soll nun die Marke neanderland in allen zehn kreisangehörigen Städten durch Stärkung des Premiumproduktes neanderland STEIG gestützt werden. Daher sollen die nahe am neanderland STEIG gelegenen gastronomischen Betriebe eine Corona-Hilfe durch den Kreis Mettmann erhalten, um den neanderland STEIG und damit die Marke neanderland gezielt und nachhaltig zu stützen.

Bedingungen

Zu den förderungswürdigen heimischen gastronomischen Betrieben zählen Restaurants, Schankwirtschaften, Cafés, Eisdielen sowie Imbissbetriebe mit Sitzplätzen und Sanitäranlagen. Ausgeschlossen sind Hotelbetriebe sowie gemischte Gastronomie- und Hotelbetriebe, Bars und Vergnügungslokale, Caterer, Discotheken und Tanzlokale, reine Stehimbisse, Kantinen und Trinkhallen sowie Betriebe mit reinem Außerhausverkauf und reine Lieferdienste. Auch national und/oder international agierende Unternehmen sind ausgenommen. Die folgenden Bedingungen müssen von den zugelassenen Betrieben erfüllt sein:

  • Der Betrieb liegt im Kreis Mettmann.
  • Die Förderung muss beantragt werden.
  • Bewilligt werden die Anträge der 100 Betriebe, die in einem Radius von 500 Metern am nächsten zum neanderland STEIG (nur Hauptweg, weder Zuweg noch Entdeckerschleife) gelegen sind.

Maßgeblich ist die vom Vermessungs- und Katasteramt des Kreises ermittelte Luftlinienentfernung.

Antrag

Das Antragsformular können Sie ab dem 3. August hier herunterladen. Der ausgefüllte und unterschriebene Antrag ist per Post an den Kreis Mettmann, Amt für Tourismus und Kultur, Düsseldorfer Str. 26, 40822 Mettmann zu senden. Auch der Einwurf in den Nachtbriefkasten am Kreishaus ist möglich.

Die Abgabe der Anträge ist zulässig von Montag, 3. August, bis einschließlich Sonntag, 16. August, um 24.00 Uhr. Es zählt der Poststempel bzw. die Abgabe am Nachtbriefkasten.

Antrag auf Corona-Soforthilfe für Gastrobetriebe am STEIG (PDF, 177 kB)

Informationen nach Art.13 DSGVO zum Antrag auf Förderung gastronomischer Betriebe am neanderland STEIG (PDF, 192 kB)

Rückfragen

Rückfragen beantworten Arne Jährling und Anette Pesler vom Team Tourismus des Kreises Mettmann telefonisch unter 02104/992070 und 02104/992053 oder per Mail unter gastrohilfe-neanderlandsteig@kreis-mettmann.de.

09.07.2020, 00:00 Uhr
Überbrückungshilfe und NRW Überbrückungshilfe Plus startet

Ab sofort können die Liquiditätshilfen von Bund und Land beantragt werden.

Die Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen, Soloselbstständige und Freiberufler sowie gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen ist ein Bestandteil des Konjunkturpakets der Bundesregierung. Ergänzt wird die Hilfe durch ein Zusatzprogramm aus Landesmitteln.

Nähere Informationen zum Hilfs- und Zusatzprogramm erhalten Sie hier: Co­ro­na-Über­brückungs­hil­fe

NRW Überbrückungshilfe Plus

07.07.2020, 00:00 Uhr
Unterstützung der Exportwirtschaft

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, das die Finanzierung von Exportgeschäften erleichtert.

Mit dem 5-Punkte-Maßnahmenpaket soll deutschen Exporteuren der Rücken gestärkt werden.

Ausführliche Informationen finden Sie hier: 5-Punkte-Paket für die Exportwirtschaft

15.06.2020, 00:00 Uhr
Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen

Das Bundeskabinett hat am Freitag Eckpunkte für das neue Bundesprogramm beschlossen.

Kleine und mittelständische Unternehmen, Soloselbstständige, selbstständige Angehörige der Freien Berufe und gemeinnützige Organisationen können die neue Überbrückungshilfe beantragen.

Antworten auf die wichtigsten Fragen finden Sie hier: Überbrückungshilfe

05.06.2020, 00:00 Uhr
Mehrwertsteuer-Senkung für Gastronomie

Der Bundesrat hat der Senkung der Mehrwehrtsteuer auf Speisen zugestimmt.

Der Mehrwertsteuersatzwird von 19 auf 7 Prozent abgesenkt. Das soll Restaurants, Bistros und Cafés in der Zeit der Wiedereröffnung helfen. Die Regelung gilt ab dem 1. Juli 2020 und ist bis zum 30. Juni 2021 befristet.

Hilfen für die Gastronomie

02.06.2020, 00:00 Uhr
Mittelstand Innovativ & Digital

Förderprogramm der Landesregierung für kleine und mittlere Unternehmen (KMU).

Die Landesregierung fördert Digitalisierungs- und Innovationsmaßnahmen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). Um diese in der Corona-Krise zu unterstützen wird die Förderquote auf bis zu 80 Prozent erhöht.

Mittelstand Innovativ & Digital
27.05.2020, 00:00 Uhr
Hilfen für Unternehmen und Selbständige

Übersicht aller Angebote

In den letzten Tagen und Wochen ist eine Vielzahl an Maßnahmen auf den Weg gebracht worden, um die Liquidität der Betriebe zu stärken und Arbeitsplätze zu erhalten. Hierbei fällt es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Die Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH hat nun die Unterstützungsmaßnahmen zusammengefasst und die wesentlichen Punkte erläutert.

Übersicht der Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen und Selbständige

26.05.2020, 00:00 Uhr
Planungssicherheit für Landwirte

Die Einreisemöglichkeit für Erntehelfer wird bis zum 15. Juni verlängert.

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/einreise-erntehelfer-1754950

Der Gesundheitsschutz für diese Beschäftigten muss gewährleistet werden. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind aus Gründen des Arbeitsschutzes verpflichtet, hierfür Sorge zu tragen. Informationen zum Schutz vor einer Ansteckung stellen wir hier für Sie bereit:

Handlungshilfe zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus bei der Saisonarbeit in der Landwirtschaft

Empfehlungen zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus in Sammelunterkünften und bei gemeinschaftlicher Unterbringung

14.05.2020, 14:00 Uhr
Soforthilfe für Gründerinnen und Gründer

Unter bestimmten Voraussetzungen können nun auch Gründerinnen und Gründer Soforthilfe beantragen.

Ab sofort können in Ausnahmefällen auch Gründerinnen und Gründer, die nach dem 31.12.2019 und vor dem 11.03.2020 ihre Waren oder Dienstleistungen am Markt angeboten haben, einen Antrag auf Soforthilfe stellen, sofern die Beeinträchtigung ab dem 11.03.2020 eingetreten ist. Dabei müssen sie belegen, dass sie bereits Umsätze erzielt haben oder mindestens ein Auftrag durch einen Kunden vorlag oder sie bereits langfristige wiederkehrende betriebliche Zahlungsverpflichtungen eingegangen sind. Der Antrag muss von einem Angehörigen der steuerberatenden Berufe ausgefüllt und abgesendet werden.

Der Antrag und weitere Informationen werden unter NRW-Soforthilfe 2020 bereitgestellt.

13.05.2020, 14:00 Uhr
Gesundheitsschutz für Saisonarbeiter

Hinweise für Arbeitgeber von Erntehelfern und Saisonarbeitern

Die Landwirtschaft ist auf zahlreiche Saisonarbeitskräfte angewiesen. Auch diese Beschäftigten müssen vor einer Infektion mit dem Coronavirus geschützt werden. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind aus Gründen des Arbeitsschutzes verpflichtet, hierfür Sorge zu tragen. Informationen hierzu stellen wir hier für Sie bereit:

Handlungshilfe zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus bei der Saisonarbeit in der Landwirtschaft

Empfehlungen zum Schutz vor Ansteckung mit dem Coronavirus in Sammelunterkünften und bei gemeinschaftlicher Unterbringung

13.05.2020, 00:00 Uhr
Ausweitung der NRW-Soforthilfe

Damit die NRW-Soforthilfe 2020 allen Kleinunternehmen in der Corona-Krise die erhoffte Unterstützung bringt, hat die Landesregierung eine schnelle, faire Vertrauensschutzlösung entwickelt. Denn nach dem Willen der Bundesregierung darf die Soforthilfe nur für laufende betriebliche Sach- und Finanzaufwendungen verwendet werden und nicht für den Lebensunterhalt. Damit Solo-Selbstständigen, die im März und April keinen Antrag auf Grundsicherung gestellt haben, daraus kein Nachteil entsteht, gewährt die Landesregierung ihnen für diese Monate einen indirekten Zuschuss von insgesamt 2.000 Euro.

Die getroffene Regelung zur NRW-Soforthilfe gilt auch für freischaffende Künstlerinnen und Künstler, die bis Ende April einen Antrag gestellt haben. Mit zusätzlichen Mitteln in Höhe von 27 Millionen Euro wird zudem die Unterstützung für freischaffende Künstler ausgeweitet: Das Mitte März aufgelegte Soforthilfeprogramm des Ministeriums für Kultur- und Wissenschaft wird auf 32 Millionen Euro aufgestockt. Bis zu 13.000 weitere Kulturschaffende erhalten damit einen Zuschuss für den Lebensunterhalt von 2.000 Euro für die Monate März und April.

Zur Pressemitteilung gelangen Sie hier.

12.05.2020, 16:00 Uhr
Maßnahmenpaket für Start-ups

Zwei Milliarden Euro für Gründerinnen und Gründer

Mit dem zwei Milliarden Euro schweren Maßnahmenpaket sollen gezielt Start-ups und kleine mittelständische Unternehmen unterstützt werden. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Start-up-Schutzschild

05.05.2020, 08:00 Uhr
Neue Betrugsmasche zur NRW-Soforthilfe

Gestern sind in großer Anzahl gefälschte Mails an scheinbar wahllose E-Mail-Empfänger rausgegangen.

Eindeutig erkennbar sind die betrügerischen Mails an dem Absender corona-zuschuss@nrw.de.com.

Betroffenen wird geraten, die Mails nicht zu beantworten und Anzeige über die Internetwache der Polizei zu stellen: https://polizei.nrw/internetwache

Nähere Informationen zu der Betrugsmasche erhalten Sie hier: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/neue-betrugsmasche-bei-der-nrw-soforthilfe-2020-kriminelle-versuchen-rueckzahlungen

29.04.2020, 12:00 Uhr
Hilfen für Künstler und Musiker

Der Bund stellt Ausfallhonorare für freiberufliche Künstler und Soforthilfen für freie Orchester und Ensembles zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Hilfen erhalten Sie hier:

Ausfallhonorare für freiberufliche Künstler

Soforthilfe für freie Orchester und Ensembles

28.04.2020, 08:00 Uhr
Internetplattformen unterstützen die lokale Wirtschaft

Handel und Gastronomie in den kreisangehörigen Städten liefern auf Bestellung nach Hause oder bieten Produkte zur Abholung:

27.04.2020, 08:00 Uhr
Onlineverfahren für Verdienstausfälle

Wer unter Quarantäne gestellt wird oder wegen einer eigenen Infektion nicht arbeiten darf, oder wer das eigene Kind betreut und deshalb nicht arbeiten kann, hat die Möglichkeit, eine Entschädigung zu erhalten. Neu ist, dass diese Entschädigung nun auch online beantragt werden kann.

Anträge stellen können Selbstständige und Arbeitgeber, die ihren Beschäftigten die Entschädigung auszahlen. Alle Informationen zum Anspruch auf Entschädigung und zum Antragsverfahren finden Sie hier:

www.ifsg-online.de

26.04.2020, 00:00 Uhr
Weitere steuerliche Liquiditätsentlastungen

So­fort­maß­nah­me: pau­scha­lier­te Her­ab­set­zung be­reits ge­leis­te­ter Vor­aus­zah­lun­gen für 2019

Von der Corona-Krise betroffene Steuerpflichtige, die noch nicht für den VZ 2019 veranlagt worden sind, können eine Herabsetzung der festgesetzten Vorauszahlungen für 2019 beantragen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Pressemitteilung des Landes NRW: Weitere steuerliche Liquiditätsentlastungen

23.04.2020, 15:00 Uhr
Liquiditätshilfe für Handel, Kultur und kleine Unternehmen

Kleine Unternehmen und Selbständige in Handel, Kultur und Gastrobereich, die coronabedingt in diesem Jahr mit Verlusten rechnen, erhalten eine Liquiditätshilfe. Sie können sich ab sofort Steuervorauszahlungen für 2020 und bereits gezahlte Beiträge für 2019 zurückerstatten lassen.

Liquiditätshilfe für Handel, Kultur und kleine Unternehmen

22.04.2020, 12:00 Uhr
Unterstützung bei der Wiederherstellung von Lieferketten

NRW richtet zentrale Kontaktstelle ein

Informationen der Landesregierung erhalten Sie hier.

17.04.2020, 12:00 Uhr
NRW-Soforthilfe 2020 wieder aktiv

Die Soforthilfe für Kleinbetriebe, Freiberufler, Solo-Selbstständige und Gründer kann ab heute wieder beantragt werden.

Hier finden Sie wichtige Informationen:

NRW-Soforthilfe 2020 - Link zum Landesportal

NRW-Soforthilfe 2020 - Pressemitteilung

Betrugsmasche zur NRW-Soforthilfe

16.04.2020, 00:00 Uhr
Zuschuss für Soziale Dienstleister der Eingliederungshilfe

Dienstleister, die für den Kreis Mettmann Eingliederungshilfeleistungen nach dem Sozialgesetzbuch Neuntes Buch (SGB IX) erbringen, können unter bestimmten Voraussetzungen einen Zuschuss-Antrag stellen. Grundlage hierfür ist das Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG).

Hier finden Sie den Antrag und wichtige Informationen:

Antrag auf Zuschüsse nach dem SodEG

Antworten zum Sozialdienstleister-Einsatzgesetz vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales

03.04.2020, 10:00 Uhr
Betrugsmaschen

Betrüger versuchen vermehrt, von den finanziellen Hilfsprogrammen zu profitieren.

Die Beantragung der Soforthilfe für Kleinbetriebe, Freiberufler, Solo-Selbstständige und Gründer ist in jedem Fall kostenfrei. Die Bundesagentur für Arbeit fordert Arbeitgeber nicht per Mail auf, Kurzarbeitergeld zu beantragen.

Beachten Sie hierzu bitte die folgenden Informationen:

25.03.2020, 09:00 Uhr
Handwerkskammer Düsseldorf - Hinweise für Unternehmen

Das sollten Betriebe jetzt wissen

Die Handwerkskammer Düsseldorf gibt allen Handwerksbetrieben Infos und Hinweise zur "Corona-Krise" unter der Service-Hotline 0211 8795-555 und unter dem folgenden Link:

Coronavirus: Das sollten Betriebe jetzt wissen

23.03.2020, 15:00 Uhr
Hinweise für freischaffende Künstlerinnen und Künstler

Sofortprogramm des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW

Sofortprogramm für freischaffende Künstler*innen

Seite: 1 | 2 | >