Seiteninhalt
12.06.2020, 12:30 Uhr

Corona-Virus: 23 Infizierte, 874 Genesene, Inzidenz 0,6

Sachstand am Freitag

KREIS METTMANN. Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen verzeichnet der Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 23 Infizierte, davon in Erkrath 0, in Haan 0, in Heiligenhaus 2, in Hilden 3, in Langenfeld 1, in Mettmann 2, in Monheim 0, in Ratingen 8, in Velbert 5 und in Wülfrath 2.
874 Personen gelten inzwischen als genesen.
Der Kreis zählt bislang insgesamt 79 Verstorbene.
Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW bei 0,6

Es gibt positive Nachrichten aus Velbert zu vermelden. In der vorletzten Woche waren im Zusammenhang mit einer Medizinischen Einrichtung in Velbert plötzlich mehrere neue Erkrankungsfälle gemeldet worden. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen zeigte sich, dass es sich dabei um positive Testbefunde im Rahmen einer Umfelduntersuchung bei sonst unauffälligen Patienten gehandelt hat. Durch in der Einrichtung unmittelbar eingeleitete bzw. bereits bestehende Hygienemaßnahmen konnte eine weitere Verbreitung der Infektion wirksam unterbunden werden. Alle betroffenen Patienten sind insoweit inzwischen in der Kontrolle negativ und konnten aus der Überwachung entlassen werden.

Es ist davon auszugehen, dass die Zahl der Infizierten nicht den tatsächlichen Sachstand widerspiegelt, da zahlreiche nicht getestete bzw. unentdeckte Infizierte eine schwer zu schätzende Dunkelziffer bilden.

Entsprechend dem Bund-Länder-Beschluss vom 6. Mai muss in Kreisen oder kreisfreien Städten mit mehr als 50 Neuinfektionen (Inzidenz) pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage unter Einbeziehung der zuständigen Landesbehörden sofort vor Ort mit Beschränkungen reagiert werden.

Bildergalerie

Kein Ergebnis gefunden.

Dokumente zum Thema

Kein Ergebnis gefunden.

Links zum Thema