Seiteninhalt
11.03.2020, 15:00 Uhr

Corona: Vier neue Erkrankungen, 11 Verdachtsfälle

Gesamtzahl der Erkrankten auf 12 gestiegen

Die aktuelle Lage im Kreis Mettmann stellt sich wie folgt dar: Es sind vier neue Erkrankte zu vermelden. Zu den acht Erkrankten in Erkrath kommt ein weiterer hinzu. Zudem gibt es zwei Erkrankte in Langenfeld und einen in Mettmann. Somit beläuft sich die Gesamtzahl der Erkrankten derzeit auf 12. Die Zahl der Verdachtsfälle ist im ständigem Fluss. Es gibt immer wieder negativ getestete Personen, dafür kommen neue Verdachtsfälle hinzu. Derzeit gibt es 11 begründete Verdachtsfälle (drei in Erkrath, drei in Haan, zwei in Ratingen, einen in Hilden, einen in Mettmann, und einen in Wülfrath). Die Betroffenen wurden zuhause abgesondert. Weiteren Maßnahmen sind zunächst nicht erforderlich. Bei den Verdachtsfällen stehen die Testergebnisse noch aus.