Seiteninhalt

Hilfsangebot für »tatgeneigte« Personen

Die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. bietet ab sofort im Rahmen des Präventionsprojektes „Keine Gewalt – und Sexualstraftat begehen“ anonyme therapeutische Hilfestellungen für Menschen an, die befürchten, eine Straftat zu begehen.

Insbesondere Personen mit sexuellen Phantasien gegenüber Kindern oder zu Gewalttaten neigende Personen können dieses kostenlose und anonyme telefonische Angebot nutzen.

Bundesweite kostenfreie Hotline:
0800 70 222 40, Montag bis Freitag, 9.00-18.00 Uhr

Sollte eine betroffene Person den Drang verspüren, übergriffig zu werden oder strafrechtlich relevante Inhalte konsumieren zu wollen, kann er oder sie unter der o.g. Hotline bei „Keine Gewalt – und Sexualstraftat begehen“ anrufen. Kostenlos und anonym ist dann eine psychologische Beratung in der Krise über das Telefon möglich.